Dem Hund das Bellen abgewöhnen

Hund bellen abgewöhnen

Das ein Hund bellt kann verschiedene Gründe haben.  Daher gibt es nicht die eine Methode, die jedem Hund das Bellen abgewöhnt. Wichtig ist, dass Sie zuerst die Ursache herausfinden um dann die richtige Methode bei ihrem Hund anzuwenden. Bei der Hundeerziehung ist es sehr wichtig, dass sie ihren Hund verstehen. Dem Hund bellen abgewöhnen – so funktioniert’s!

1.Bellen aufgrund der Rasse

2.Bellen aus Langeweile

3.Bellen aus Angst und Unsicherheit

 

Bellen aufgrund der Rasse 

 

Einige Hunde bellen rassebedingt. Als Beispiel gelten der Cocker Spaniel oder der Mops zu den ruhigenden Hunden und  der Chihuahua und der Jack Russel Terrier zu den Hunden, welche gerne öfters kläffen bzw. bellen. Jedoch ist es auch möglich einen kläffenden Chihuahua zu einem ruhigen Hund zu erziehen.

Methoden zum Abgewöhnen:

Falls ihr Hund jedes Mal bellt, wenn es an der Tür klingelt oder der 

Hund bellen abgewöhnen

Postbote kommt müssen sie erst mal ruhig und entspannt bleiben. Das schlechteste was sie in dieser Situation machen können ist den Hund lautstark anzuschimpfen. Nach zwei-  bis dreimal bellen geben sie ihrem Hund ein Kommando und sagen „Aus“. Jedes Mal wenn ihr Hund darauf hört und für eine kurze Zeit ruhig ist loben sie ihn. So wird ihr Hund gegenkonditioniert und ihr Hund versteht den Prozess.

Zu diesem Thema kann ich ihnen auch dieses E-Book empfehlen, welches von einer professionellen Hundertrainerin geschrieben wurde!

 

E-Book

 

Ihr Hund bellt aus Langeweile

 

Eine weitere Ursache für das Bellen könnte sein, dass ein Hund Langeweile hat und unterbeschäftigt ist. Das könnte daran liegen, dass sein Herrchen eventuell zu viel unterwegs ist und der Hund öfters alleine ist. Dadurch sucht sich der Hund eine Beschäftigung, welche unter anderem das Bellen sein kann.

Methoden zum Abgewöhnen:

Hund bellen abgewöhnen

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten um ihrem Hund das Bellen abzugewöhnen. Wichtig ist nur, dass sie ihn beschäftigen und das können sie zum Beispiel mit einem extra langen Spaziergang machen. Sie können aber auch verschiedene Hundesportarten machen wie zum Beispiel Agility. Falls ihr Hund nicht mehr ganz so fit ist können sie auch Degility machen.  Ist ihr Hund eventuell schon zu alt für beide Sportarten so können sie ihn auch einfach mit Intelligenzspielen unterhalten. Besuchen sie einfach mal eine Hundeschule und fragen sie den Hundertrainer und erkundigen sie sich.

 

Bellen aus Angst und Unsicherheit

 

Manche Hunde sind sehr ängstlich und drücken diese Angst mit Bellen aus. Dann kann es öfters vorkommen, dass ihr Hund beim Spaziergang öfters Jogger oder Fahrradfahrer anbellt. Wichtig ist, dass sie ihrem Hund die Unsicherheit zu nehmen und ihm zeigen, dass er keine Angst haben muss.

Methoden zum Abgewöhnen:

Wenn ihr Hund anfängt als Beispiel einen Jogger anzubellen, dann beachten sie das Bellen gar nicht und laufen einfach weiter. So zeigen sie ihrem Hund, dass keine Gefahr besteht und dass er keine Angst haben muss. Denn wenn sie darauf eingehen, fühlt sich ihr Hund bestätigt und denkt weiterhin, dass Gefahr besteht.

Falls sie ihrem Hund die Angst nicht nehmen können, schauen sie mal hier vorbei. Hier gibt es ein Webinar und Tipps von Profis

 

Webinar